Menü

Flohmärkte + Pflanzenmärkte + Kunsthandwerkermärkte + Bauernmärkte + Weihnachtsmärkte

Wir suchen stets interessante und besondere Termine für Veranstaltungen - wie zum Beispiel:

Flohmärkte, Trödelmärkte, Kleiderbörsen, Kunsthandwerkmärkte, Töpfermärkte, Tier- und Reptilienbörsen, Bauernmärkte, Pflanzen- Stauden- und Kräutermärkte, Oldtimertreffen, Oster- und Weihnachtsmärkte, Adventsausstellungen sowie andere tolle Märkte und Feste, die in diese Schublade passen und für die Öffentlichkeit zugänglich sind.

Kennen Sie so eine Veranstaltung oder sind Sie der Veranstalter einer solchen Veranstaltung?

Dann nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

Sonntag, 07. April 2019 - 07.04.2019

Ostermarkt Lauenau 6. und 7. April 2019 

Der Frühling steht vor der Tür, die Natur erwacht zum Leben, ein stimmungsvoller Anlass für den ersten Lauenauer Ostermarkt im Sägewerk.

Am 6. und 7. April präsentieren sich mehr als 70 ausgewählte Kunsthandwerker und Kreative, die mehr als 1500 bunt zusammengestellte Dekorationsartikeln und Gegenständen aus den unterschiedlichsten Materialien fernab der Massenware präsentieren.

Bereits vor dem Sägewerk im Außenbereich zeigt der Metallkünstler Thomas Thiel aus Wallhöfen stilvolle Vogelskulpturen für den Garten. Dabei wählt er für die Formgestaltung einen passenden Findling aus und verbindet diesen mit den Materialien Edelstahl und Glas zu einem eindrucksvollen Gesamtbild. Auf diese Weise entstehen sowohl meterhohe Vögel als auch kleinere Exemplare für jeden Standort.

Österlich geht es am Stand von Karin Behr aus Pattensen zu. Seit vielen Jahren sammelt sie Tauben-, Hühner- und Straußeneier, um sie mit Farbe und Wachs zu verzieren. Als Motivvorlagen dienen ihr alte traditionelle Muster in Kombination mit klassischen Farben. Durch die speziellen Formen der Eier entstehen aus unterschiedlichen Blickwinkeln einzigartige Ansichten auf einem Naturmaterial. „Die Herausforderung beim Eier bemalen ist die Rundung des Materials“, sagt die freischaffende Künstlerin.

Ein neuer Trend ist das Recyceln oder Upcycling von Materialien die tagtäglich entsorgt oder nicht mehr gebraucht werden.

Der Schmuck-Designerin Veronika Schwarz aus Hannover zeigt bei den Kunsttagen, wie aus Kaffee-Kapseln unverwechselbare Unikate entstehen, denen man ihr „erstes Leben“ als Gebrauchsobjekte nicht mehr glauben mag. Den gleichen Anspruch verfolgt auch Ingrid Laube aus Neustadt am Rübenberge. Ihre Ausstellungsmaterialien sind u.a. antike, massiv-silberne Gabeln und Löffel. Jedes der Schmuckstücke ist meisterlich verarbeitet und wird gleichzeitig zu einem lebendigen Stück Geschichte. Die Bestecke offenbaren ihre Vergangenheit anhand von Gravuren und Jahreszahlen, die bei der Verarbeitung erhalten geblieben sind. Die Künstlerin entwirft und fertigt Schmuckstücke auch aus den eigenen Bestecken ihrer Kunden, so dass der Erinnerungswert und der persönliche Bezug erhalten bleibt. So werden die mitunter über Generationen vererbten Bestecke mit individuellem Wert zu einzigartigen Schmuckstücken wie Kettenanhängern, Ringen, Armreifen oder Flaschenöffnern verarbeitet.

Wie eine "Edeljeans" entsteht, können die Besucher am Stand von Petra Jänich aus Landesbergen erfahren. Die Modedesignerin kam auf die Idee, Waschseide mit Baumwolle zu einem speziellen Look zu verbinden. Das Jeansmaterial sieht nicht nur edel aus und ist angenehm zu tragen, es ist auch einfach in der Pflege: Waschen, aufhängen, trocknen - kein bügeln, super Sitz und angenehm auf der Haut. In der Kollektion finden sich sportive kurze Jacken und Westen, klassische Blazer, aber auch verschiedene kurze und lange Röcke.

Eine ganz alte Tradition hat Michael Sickfeld aus Bad Münder für sich entdeckt.

Der langjährige Tabakpfeifenliebhaber lebt seine Leidenschaft, indem er handgemachte Pfeifen aus seltenen Hölzern anfertigt, die es so kein zweites Mal gibt. Seine Mundstücke werden aus rohen Acrylstangen ebenfalls handgefertigt. Für die Applikationen verwendet er gerne Zierhölzer, wie zum Beispiel Zebrano-, Palmen-, Buchsbaum- und Palisanderholz. Passend dazu bietet er auch viel selbstgemachtes Zubehör an, damit bei Pfeifenfreunden auch keine Wünsche offen bleiben.

Bei einem Rundgang durch das Sägewerk können die Besucher an vielen Ständen den Ausstellern bei der Arbeit über die Schulter schauen und mehr über traditionelle Handwerkskünste erfahren. Von der Entstehung eines Holzkugelschreibers, über das Klöppeln eines Spitzendeckchens, bis hin zur Seidenmalerei und raffinierten Grußkarten wird den Besuchern sehr viel geboten. Als besonderer Gast hat sich auch der Osterhase angekündigt, der für die jüngeren Besucher eine kleine Überraschung vorbereitet hat.

Das Künstlercafé ist während der Veranstaltung geöffnet und versorgt die Besucher mit kleinen Speisen und Getränken.

OSTERMARKT LAUENAU
Ort: Sägewerk Lauenau
Adresse: Am Markt 5, 31867 Lauenau
Termin: 6. und 7. April 2019
Öffnungszeiten: Sa. 13:00 bis 18:00 Uhr und So. 11:00 bis 18:00 Uhr
Eintritt: 2 Euro - Kinder frei (bis 12 Jahren)
(Der Eintrittspreis wird bei vielen Künstlern ab einem Mindestumsatz von 20 Euro erstattet)

 

Veranstaltungskategorie Kunsthandwerkermärkte, Töpfermärkte, Hobby-Künstlermärkte
Veranstaltungszentrum / Gebäude Sägewerk Lauenau
Adresse Am Markt 5, Lauenau, 31867
Landkreis / Stadtkreis Schaumburg
Bundesland Niedersachsen
Datum - Beginn der Veranstaltung Samstag, 6 April, 2019 13:00
Datum - Ende der Veranstaltung Sonntag, 7 April, 2019 18:00
eintägiges / mehrtägiges Event
  • SA, 06.04.2019 13.00 - 18.00
  • SO, 07.04.2019 11.00 - 18.00
Ansprechpartner/in Stadt Events Hannover GmbH
Website https://www.stadt-events.de/
Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon N/A
Orte im Umkreis von circa 75 km Springe, Rinteln, Stadthagen, Hannover, Hameln, Petershagen, Wunstorf, Minden, Bad Münder am Deister

 

Zum Seitenanfang